Aufarbeitung

von sexuellem Missbrauch

Von der Erinnerung der Vergangenheit zur Gestaltung der Zukunft - Aufarbeitung

Der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart ist sich seiner Verantwortung für das Fehlverhalten als Institution bewusst. Deshalb will er alle Vorfälle von sexuellem Missbrauch in seinen Einrichtungen aus der Vergangenheit aufarbeiten. Wir unterstützen Betroffene, wenn sie das Erlebte aufarbeiten und uns mit ihrer Erfahrung konfrontieren möchten.

Wir möchten Sie ausdrücklich ermutigen, sich bei der Aufarbeitung von Missbrauchsfällen an die Stabsstelle als Geschäftsführung der Aufarbeitung zu wenden. Kontaktieren Sie uns über die Online-Beratung oder telefonisch unter 0800 4300400.

Die Missbrauchsfälle der Vergangenheit können wir nicht mehr rückgängig machen. Wichtig ist uns, die Erinnerung an diese Zeit wach zu halten und als Mahnung zu sehen, die Gegenwart und die Zukunft besser zu gestalten. Sexueller Missbrauch inner-halb der Caritas muss erinnert, offen angesprochen und für die Zukunft verhindert werden

Download

Institutioneller Umgang mit Schuld - Impuls 18

Leitlinien des Caritasverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart zum Schutz vor sexuellem Missbrauch

Vorschaubild Stiftung Anerkennung und Hilfe

Missbrauch aufarbeiten

Stiftung "Annerkennung und Hilfe" - Betroffene können materielle Unterstützung beantragen

Menschen, die im Zeitraum zwischen 1949 und 1975 als Kinder oder Jugendliche in Heimen der Behindertenhilfe oder Psychiatrie Leid und Unrecht erfahren haben, können aus der Stiftung Anerkennung und Hilfe materielle Unterstützung bis zu 9000,-€ erfahren. mehr

Stiftung Anerkennung und Hilfe - Infoflyer

Stiftung Anerkennung und Hilfe - einfach erklärt