Was wir tun

Schutz vor Missbrauch

Schutz vor sexuellem Missbrauch

Eine Kultur des Hinschauens, eine Kultur der Erinnerung - diese in den Institutionen der Caritas zu implementieren ist ein Anliegen des Caritasverbandes in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Sensibilität für das Thema sexueller Missbrauch schaffen, offen über Fehler und Versagen von Institutionen unter dem Dach der Caritas sprechen und miteinander Maßnahmen in Einrichtungen zur Vorbeugung entwickeln und umsetzen: Das sind zentrale Anliegen der Stabsstelle "Schutz vor sexuellem Missbrauch" im Caritasverband.

Grundlage dieser Arbeit sind die Leitlinien des Caritasverbandes Rottenburg-Stuttgart zur Intervention, Prävention und Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch. Auf dieser Grundlage führte der Verband sein institutionelles Schutzkonzept vor sexuellem Missbrauch ein.

Für die Arbeit der Stabsstelle ist Gerburg Crone, Diplom-Pädagogin, Diplom-Theologin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin verantwortlich.

Caritaskommission sexueller Missbrauch eingerichtet

Um die Arbeit in den drei Arbeitsfeldern Intervention, Prävention und Aufarbeitung in regelmäßigen Abständen zu reflektieren und zu steuern, hat der DiCV eine Caritaskommission sexueller Missbrauch eingerichtet, die sich mindestens zwei Mal im Jahr trifft.

Die Kommission besteht aus:

  • dem Vorstandsvorsitzenden des DiCV: Herrn Pfr. Oliver Merkelbach
  • der Leitung Kommunikation und Markenpolitik des DiCV: Frau Barbara Deifel-Vogelmann
  • einer weiteren Führungskraft aus der DiCV-Geschäftsstelle: Herrn Michael Buck, Leiter des Kompetenzzentrums Solidaritätsstiftung
  • zwei Führungskräften von DiCV-Mitgliedern, die diese Leitlinien für sich anerkennen: Christoph Götz, Vorstand der Theresia-Hecht-Stiftung und Herrn Armin Biermann, Bereichsleiter Jugend- und Familienhilfe beim Caritasverband für Stuttgart e.V.
  • der Stabsstelle Schutz vor sexuellem Missbrauch Frau Gerburg Crone
  • den Interventionsbeauftragten: Herrn Daniel Noa.

Download

Prävention von sexualisierter Gewalt - Präventionskonzept Caritas Rottenburg-Stuttgart

Jahresbericht 2018 der Stabsstelle "Schutz vor sexuellem Missbrauch"

Leitlinien des Caritasverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart zum Schutz vor sexuellem Missbrauch


Aktuelles

Caritas gegen Missbrauch

IPP mit umfassender Studie beauftragt: Erlebnisse in den Jahren von 1960 bis 1980 werden aufgearbeitet

Kinderheim St. Josef in Ludwigsburg-Hoheneck: Erste Zusammenfassung der Berichte von ehemaligen Heimkindern liegt vor. mehr

Monitoring zum Stand der Prävention in Einrichtungen und Organisationen veröffentlicht

Der unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig hat gemeinsam mit der Stellv. Forschungsdirektorin des Deutsches Jugendinstitut (DJI), Prof. Sabine Walper, den Monitoring-Bericht zur Prävention sexueller Gewalt (2015 - 2018) vorgestellt mehr