Familienhilfe und Hilfe für Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Eltern gehen mit Kind spazieren

Schwerpunkte der Psychologischen Familien- und Lebensberatung (PFL) sind Ehe-, Familien- und Lebensberatung einerseits und die psychologische Beratung für Einzelpersonen, für Erwachsene, Kinder und Jugendliche, andererseits. Die PFL ist ein von der katholischen Kirche der Diözese Rottenburg-Stuttgart eingerichteter Dienst. Die Beratungsstellen befinden sich in Trägerschaft von Diözese, Diözesancaritasverband oder teilweise in ökumenischer Trägerschaft.

Mit Rat und Tat zur Seite stehen

Bei konkreten Problemen zwischen Paaren oder in der Erziehung berät und unterstützt sie in der gesamten Diözese ein multidisziplinäres Team. Erwachsene, Kinder und Jugendliche finden bei uns Rat ...

... bei Erziehungsfragen

  • Wenn junge Menschen durch familiäre Konflikte stark belastet sind
  • Wenn Entwicklungsauffälligkeiten bei jungen Menschen auftreten
  • Wenn eine eingeschränkte Erziehungskompetenz der Eltern vorliegt
  • Wenn schulische oder berufliche Probleme auftreten

... bei Problemen in der Ehe, innerhalb der Familie oder in bestimmten Lebenssituationen

  • Wenn Sie Depressionen, Ängste oder psychosomatische Beschwerden haben oder nach Orientierung in Ihrem Leben suchen
  • Wenn Verständnis und Kommunikationsprobleme zwischen Partner bestehen oder häufig gestritten wird
  • Wenn sich Veränderungen innerhalb der Familie ergeben oder Problemlagen entwickeln
  • Wenn gesellschaftsbezogene Probleme Sie und ihre Familie belasten wie z. B. die finanzielle Situation oder eine problematische Wohnsituation

Unser Angebot der Beratung richtet sich auch an andere pädagogische Einrichtungen und Fachkräfte. Mit unserer Erfahrung und dem Fachwissen der Mitarbeitenden unterstützen wir Jugendämter, Kirchengemeinden, anderen Verbänden und Fachkräften von Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen in ihrer sozialen Arbeit.

Sie finden hier Ihren Kontakt der PFL vor Ort.

Aufgaben und Ziele der PFL

Beratung

Das Leben selbst bewusst gestalten

Ratsuchenden, die sich in Krisen- und Konfliktlagen befinden, möchten wir helfen, Handlungsmöglichkeiten zu entdecken und selbstbestimmt Lösungswege zu verwirklichen. Vorgefertigte oder maßgeschneiderte Lösungen gibt es nicht. Wir möchten die Menschen dazu befähigen, selbst Entscheidungen zu treffen, die ihrem Leben Orientierung und Sinn geben.

Eltern, die sich in Erziehungsfragen an uns wenden, sollen in Ihrer Handlungs- und Beziehungskompetenz gestärkt werden, um so die Entwicklung und das Wohl der Kinder fördern zu können.

Prävention

Ich und wir - psychische und soziale Zusammenhänge erkennen

Ziel unserer präventiven Maßnahmen ist es, die Entstehung und Verfestigung psychischer Schwierigkeiten und Verhalten, die eine Beziehung gefährden können, vorzubeugen. Wir möchten Teilnehmern von Präventionsveranstaltungen in Ihrer Beziehungs- und Konfliktfähigkeit stärken und somit zur selbstständigen Problembewältigung befähigen.

Vernetzung, Kooperation, Weiterentwicklung

Gemeinsam Beratung und Hilfsangebote voranbringen.

Durch Kooperationen vor Ort vernetzen wir uns mit anderen Leistungsträgern und Einrichtungen. Wir können so die Beratungsangebote auf die Bedarfe der Hilfesuchenden abstimmen und durch den Austausch mit anderen Fachkräften diese Angebote stetig weiterentwickeln. Wir arbeiten eng mit benachbarten Hilfeangeboten der Caritas und anderen Trägern zusammen, wodurch wir eine ganzheitliche Hilfe anbieten können, die den individuellen Lebenssituationen der Hilfesuchenden entspricht.

Weiterentwicklung bezieht sich aber auch auf die Schulung und Beratung von haupt- und ehrenamtlichen Fachkräften. Durch Qualifizierungsmaßnahmen sollen Mitarbeitende und Multiplikatoren dazu befähigt werden, stets eine fachlich fundierte psychologische sowie sozialpädagogische  Perspektive in ihre Entscheidungen einzubeziehen.