URL: www.caritas-rottenburg-stuttgart.de/was-wir-sagen/presse/pressemitteilungen/kinder-sind-eigenstaendige-persoenlichkeiten-7cf31382-a4fc-4a3f-949d-94ac111262b7
Stand: 27.11.2019

Pressemitteilung

Kinder sind eigenständige Persönlichkeiten

Am 20. November feiert das UN-Übereinkommen über die Rechte des Kindes sein 30-jähriges Jubiläum. Dieser Tag ist für die Caritas Baden-Württemberg Erinnerung und Appell zugleich, dass Kinder Träger von eigenen Rechten sind. „In Staat, Politik und Gesellschaft haben wir die Aufgabe, Kinder als eigenständige Persönlichkeiten und nicht als ‚kleine Erwachsene‘ wahrzunehmen und ihre Interessen unabhängig vom Willen Dritter stets zu berücksichtigen“, erklären die beiden Caritasvorstände Mathea Schneider (Freiburg) und Dr. Annette Holuscha-Uhlenbrock (Stuttgart) zum 30. Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention. Die Kinderrechte im Blick zu haben bedeute, Kinder vor Gefahren zu schützen, sie in ihrer Entwicklung zu fördern und ihr Recht auf Teilhabe und Mitbestimmung zu sichern, so die Caritasvorstände.

Die Rechte von Kindern zu wahren und zu stärken, prägt seit Jahren die Arbeit der Caritas in ihren Diensten und Einrichtungen und ist auch ein zentrales Anliegen ihrer sozialpolitischen Aktivitäten. So hat sich die Caritas dafür eingesetzt, dass explizite Kinderrechte seit 2015 in die Landesverfassung von Baden-Württemberg aufgenommen wurden. Damit konnte ein wichtiges Signal für Kinder, Jugendliche und ihre Familien gesetzt werden.

Dennoch werden in Baden-Württemberg Kinderrechte in vielen Bereichen nur unzureichend umgesetzt oder gar verletzt. „Eine Stärkung der Kinderrechte bedeutet für die Caritas im Land auch, sich noch stärker gegen Kinderarmut einzusetzen, damit Kinderrechte für alle nicht zu Privilegien einiger werden“, betonen Holuscha-Uhlenbrock und Schneider. Denn jedes fünfte Kind ist von Armut betroffen oder bedroht. Ohne finanzielle Absicherung fällt es diesen Kindern und ihren Familien schwer, in der Gesellschaft mithalten und mitwirken zu können. Sie haben nicht die gleichen Chancen auf ein kindgerechtes Wohnen, auf ein gesundes Aufwachsen oder eine gute (Aus)Bildung. Daher unterstützt die Caritas die Landesregierung im Allianzjahr „Starke Kinder – chancenreich“.

Die Stärkung der Rechte von jungen Menschen ist für den katholischen Wohlfahrtsverband eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe von höchster Priorität. Daher setzt sich die Caritas Baden-Württemberg dafür ein, die Rechte von Kindern auch im deutschen Grundgesetz zu verankern. Sie fordert die Bundesregierung auf, zu ihrem entsprechenden Vorhaben im Koalitionsvertrag zu stehen und Kinderrechte explizit in die Verfassung aufzunehmen.

Am 20. November 2019 findet in Stuttgart ab 14.30 Uhr eine Demonstration für Kinderrechte statt (Start: Ecke Lautenschlager-/Kronenstraße, Stuttgart-Mitte), an der auch die Caritas-Initiative MACH DICH STARK vertreten sein wird, um auf die Gefährdung von Kinderrechten durch Kinderarmut aufmerksam zu machen.

Copyright: © caritas  2019