URL: www.caritas-rottenburg-stuttgart.de/was-wir-sagen/presse/pressemitteilungen/caritas-unterstuetzt-mit-fremdwaehrung-menschen-in-not-a3f938cf-d7a6-4fb3-a0cd-e0ff8333d948
Stand: 16.09.2019

Pressemitteilung

Caritas unterstützt mit Fremdwährung Menschen in Not

Die Caritas Rottenburg-Stuttgart sammelt in diesem Jahr erneut fremde Währungen, die nach der Urlaubsreise übrig geblieben sind, sowie altes und ungültiges Geld. Gesammelt werden die Münzen und Scheine in speziellen Caritas-Sammeldosen. „Das Geld kommt dann ohne Abzüge bedürftigen Menschen in unserer Region zugute“, erklärt Caritasdirektor Pfarrer Oliver Merkelbach. „Bevor das Geld nach der Reise in einer Schublade verschwindet oder in einem Portemonnaie schlummert, kann es hier sinnvoll eingesetzt werden“, so Merkelbach. Egal ob Dollar, Yen, Kuna oder Pfund: schon kleine Beträge einer Fremdwährung können Gutes bewirken.

Sammeldosen für die Aktion stehen in den Caritas-Zentren in der Diözese bereit. Auch in den Beratungs- und Dienststellen, in Pfarrämtern, Altenheimen, Krankenhäusern, Banken oder Kindergärten können die Münzen und Scheine für die Aktion „Kleine Münzen – große Hilfe“ in die mit diesem Schriftzug ausgewiesenen Dosen eingeworfen werden.

Die Aktion „Kleine Münzen – große Hilfe“ gibt es bereits seit dem Jahr 2012. Auch im vergangenen Jahr hat die Caritas in der Diözese Rottenburg-Stuttgart dazu aufgerufen, das restliche Urlaubsgeld zu spenden. 2018 wurden für die Aktion diözesanweit fast 12.000 Euro gespendet. „Wir freuen uns über diese Spendenbereitschaft und bedanken uns ganz herzlich“, so Merkelbach. Zusammengekommen sind neben D-Mark, Schilling und Lire, Münzen aus aller Herren Länder, wie zum Beispiel indische Rupien, mexikanische Pesos und russische Rubel. Neben ausländischen Währungen werden auch alte europäische Münzen und Scheine gesammelt.

Weitere Informationen zur Aktion unter https://www.caritas-spende.de/kreativspenden/kleine-muenzen-grosse-hilfe/

Copyright: © caritas  2019