URL: www.caritas-rottenburg-stuttgart.de/jobs-karriere/fort-und-weiterbildung/qualinet/kunsttherapie-b2756094-a637-4943-9198-573c50460461
Stand: 19.10.2018

Anmeldefrist:

2. Dezember 2019

  • 6. Dezember 2019  - 

  • 30. September 2022

Kunsttherapie

Kunsttherapie ist ein eigenständiges Verfahren im sozial-rehabilitativen, gesundheitswissenschaftlichen und (heil-)pädagogischen Bereich. Sie ermöglicht, innerpsychische oder psychomotorische Prozesse mit Hilfe bildnerischer Mittel zum Ausdruck zu bringen und neu zu ordnen.

Mit Hilfe malerischer, plastischer oder grafischer Medien und Methoden werden nonverbale Ausdrucksmöglichkeiten in geeigneter Weise zur Verfügung gestellt, so dass diese unterstützend und ergänzend zu anderen Maßnahmen positiv auf Veränderungsprozesse einwirken können und Ressourcen gestärkt werden können.

Die berufsbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung ist gleichermaßen praxisorientiert und wissensbasiert und vermittelt in einem ausgewogenen Verhältnis die Kompetenzen:

  • vielfältige kunsttherapeutische Methoden, Interventionen und multimodale Herangehensweisen selbst erfahrend zu reflektieren und im Praxisfeld anzuwenden,
  • kunsttherapeutischer Prozesse zu dokumentieren und zu evaluieren,
  • Fach- und Methodenwissen, wissenschaftliches Arbeiten, sowie die Fähigkeit, sich eigenständig neues Wissen und Können anzueignen,
  • in modellhaften Werkstatt- und Atelierräumen künstlerisch-praktisch und kunsttherapeutisch-methodisches zu gestalten und gleichzeitig eine Organisation der Materialbereitstellung einzuüben,
  • human-, sozial- und gesundheitswissenschaftliches sowie berufsrechtliches Grundlagenwissen zu erschließen und anwendungsbezogen zu reflektieren,
  • berufsfeldbezogen interdisziplinär, klinisch- oder pädagogisch-teamorientiert zu denken und ethisch verantwortlich zu handeln.

Nach drei Basisseminaren zur Orientierung (ab Dezember 2019) kann die Intensivphase (ab April 2020, Dauer 2,5 Jahre) besucht werden.

Neben den dreißig, monatlich stattfindenden Seminarblöcken (Fr. / Sa.), dem Besuch der weiterbildungsbegleitenden Mentor*innengruppe und der Künstlerischen Werkstatt sind Praktikum, Supervision und Selbsterfahrung selbst zu organisieren und zu finanzieren.

Die Weiterbildung hat 2018 den Continuing Education Development Award (CEDA) erhalten und wird über das ESF-Förderprogramm "Auf- und Ausbau von Strukturen der wissenschaftlichen Weiterbildung an Hochschulen in Baden-Württemberg" unterstützt.

Sie wird mit einem künstlerisch-wissenschaftlichen Kolloquium und einem DAS (Diploma of Advanced Studies) abgeschlossen und entspricht den Ausbildungsstandards der Berufsverbände DGKT e.V. und DFKGT e.V..

Nähere Informationen finden Sie hier

Zielgruppe

Die Wissenschaftliche Weiterbildung Kunsttherapie richtet sich an Berufserfahrene, die in gesundheitswissenschaftlichen, sozial- und heilpädagogischen, pädagogischen oder künstlerischen Berufen tätig sind und Interessierte Studierende von entsprechenden Hochschulen.

Max. Teilnehmerzahl

22

Kosten

560 € (Basisphase) und 6.900 € (Intensivphase), Kreativmaterialien inkludiert

Referent(inn)en

Dr.
Henriette
Schwarz

Leitung Kunsttherapie


Telefon:

Prof. Dr. rer. medic.
Monika
Wigger

Leitung Kunsttherapie


Telefon:

Copyright: © caritas  2019